Evangelische Kirchengemeinde

 

Stetten a.k.M.

  

72510 Stetten a.k.M, Guldenbergstraße 1

Tel.: 07573/5304     E-Mail: stetten@kbz.ekiba.de

 

Gottesdienste/Veranstaltungen:

 

Sonntag, 23. Juli 2017 (6. So. n. Trinitatis)

9:30 Uhr         Gottesdienst mit Taufe Noemi Cyris (mit Präd. Elfr. Müller)

 

Montag, 24. Juli 2017

19:30 Uhr       Anmeldung der Konfirmanden im
Evang. Gemeindehaus,
Guldenbergstraße 5, Stetten (Pfr. Uwe Reich-Kunkel)

Info:

Es wurden  alle neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden angeschrieben, die im nächsten Jahrgang jetzt für die Konfirmation 2018 starten. Falls jemand keinen Brief erhalten hat, aber denkt, eigentlich dabei zu sein, auch wenn er/sie noch nicht getauft ist: Melden Sie sich gerne bei uns! Dann klären wir die Anmeldung ab. In der Regel sind alle gemeint, die jetzt in der 7. Klasse oder im Zeitraum zwischen dem 01.09.2003 bis zum 30.08.2004 geboren sind.

 

Mittwoch, 26. Juli 2017

15:00 Uhr       Abschiedsgottesdienst der
Kindertagesstätte
in der Kirche (Präd. Elfr. Müller) mit

16:00 Uhr       anschl. Umtrunk im Gemeindehaus.

 

KEINE           Jungscharstunde! SOMMERPAUSE!

Es geht weiter nach den Sommerferien. Die Termine erfahrt ihr rechtzeitig an dieser Stelle.

 

Vakanz/Vertretung:

Vertretung in dringenden Fällen (z.B. Sterbebegleitung, Beerdigungen) erfahren Sie über unsere

Bandansage unter Tel. 07573 5304

 

Zur Information:

Öffnungszeiten im Pfarrbüro
Mittwochvormittag von 8.30 - 11.30 Uhr

Donnerstagnachmittag von 14:30 - 17:30 Uhr

Pfarramtssekretärin: Regina Gratius

 

Kontakte:

Pfarrbüro: Guldenbergstr. 1, 72510 Stetten a.k.M.

        Telefon: 07573/5304,

        E-Mail: stetten@kbz.ekiba.de

 

Telefonseelsorge:

(kostenlos, rund um die Uhr) 0800 111 0 111

Internet-Seelsorge: www.kummernetz.de

E-Mail: beratung@telefonseelsorge.de

 

Linksammlung:

Wer sich für die Highlights und Infos unseres Kirchenbezirks Überlingen-Stockach interessiert, kann unter www.evangelisch-in-überlingen-stockach.de nachschauen. Dort finden sich auch Infos und Termine zu unserer Gemeinde unter: Gemeinden und dann Stetten.

 www.kirche-im-tourismus-am-bodensee.de - dieser Link hat aktuelle Infos zu Veranstaltungen und Gottesdiensten am westlichen Bodensee, im Hegau und im Linzgau. Die diakonischen Angebote von Hilfe finden sich unter: www.diakonie-ueberlingen.de. Die Homepage unserer Landeskirche in Baden finden Sie unter: www.ekiba.de.

 

Wochenspruch:

So spricht der Herr, der dich geschaffen hat: Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein!

Galater 6,2

"Schön, dass es dich gibt!"

Wir sagen das zu wenig zueinander.

© Paul Schibler (1930 - 2015),
Schweizer Aphoristiker

 

Bitte unter Ökumene

 

 

Die Jungschar hat SOMMERPAUSE.

 

Es geht weiter nach den Sommerferien.

 

Die Termine erfahrt ihr rechtzeitig an dieser Stelle.

 

Eltern-Kind-Gruppe besucht Spielplatz in Nusplingen

Welch wunderschönen Charme ein ländlich gelegener Spielplatz haben kann, das testete vergangene Woche die Eltern –Kind-Gruppe auf dem Spielplatz in Nusplingen aus.

Gemeinsam startete man in Stetten oberhalb des Friedhofes. Bei sonnigem Wetter ging es zu Fuß und mit dem Kinderwagen in den nahe gelegenen Ortsteil Nusplingen.

Dort angekommen, wurde der gesamte Spielplatz von den Kindern in Beschlag genommen. Am besten gefiel den Kindern das Karussell, wie man auf den nachfolgenden Bildern sichtlich ersehen kann.

Bei Kaffee, Saftschorle und Kuchen ließen Kinder und Eltern den Nachmittag ausklingen, bevor es am späten Nachmittag wieder nach Stetten ging.

Aus dem Kindergottesdienst

 

Der blinde Bartimäus


- Kindergottesdienst im Pfarrgarten

Er konnte nichts sehen. Er konnte keine Blumen sehen, er konnte seine Eltern nicht sehen, er konnte die Sonne nicht sehen. Er konnte nicht mit den anderen spielen. Und er konnte auch nicht arbeiten und Geld verdienen. Deshalb saß er an der Straße und bettelte.

Im vergangenen Kindergottesdienst ging es um den blinden Bartimäus, der durch seinen Glauben an Jesus, sein Augenlicht erhält.

Bartimäus konnte nicht sehen, wer vorbeiging, aber er konnte gut hören. Er hörte, dass an diesem Tag sehr viele Menschen vorbeigingen. Viel mehr als sonst. „Wer ist denn da?“, fragte er. „Jesus kommt aus der Stadt und geht hier vorbei“, hörte er jemanden antworten. Jesus? Von Jesus hatte Bartimäus schon gehört. Jesus konnte doch Menschen gesundmachen. Vielleicht konnte Jesus auch ihm helfen.

Wie fühlt es sich an, sich nur auf sein Gehör zu verlassen?! Alle Kinder durften dies im Kindergottesdienst einmal ausprobieren. Mit verbundenen oder geschlossenen Augen nehmen wir unsere Umwelt ganz anders wahr. Wir hören anders, wir müssen Dinge ertasten. In vielen kleinen Spieleinheiten konnten sich die Kinder in die Situation eines blinden Menschen einfühlen.

Und Jesus? Er hört Bartimäus rufen.

„Was soll ich für dich tun?“, fragte Jesus. „Ich möchte sehen können“, antwortete Bartimäus. Er wusste, Jesus kann alles und Jesus kann ihn auch wieder gesundmachen. „Weil du an mich glaubst, wirst du gesund werden“, sagte Jesus. Und in dem Moment konnte Bartimäus wieder sehen. Er sah Jesus vor sich. Dann schaute er sich um. Er konnte die Sonne wieder sehen, die anderen Menschen, die Bäume und Blumen. „Danke, Jesus“, sagte er und dann ging er mit Jesus mit.

Jesus ist für uns Menschen da, er hilft uns, wenn wir ihn um Hilfe bitten.

Im Anschluss kamen die großen Gottesdienstbesucher in den Pfarrgarten, um gemeinsam zu singen und zu beten. Ein wunderschöner sommerlicher Kindergottesdienst ging somit dem Ende zu.

Neues aus der KiTA

Die Bagger kommen!

Die Kinder der Ev. Kindertagesstätte in Stetten haben seit dieser Woche eine neue Lieblingsbeschäftigung

Seit Montag können die Kinder in der Ev. Kindertagesstätte Platz in einer der ersten Reihen nehmen. Kurzerhand wurden kleine Bänke vor dem Eingangsbereich des Kindergartens aufgestellt, die zum Verweilen und Beobachten einladen.

Dass die Bagger irgendwann näher rücken würden, war allen im Kindergarten klar. Doch nun trennen den Kindergarten und die Baustelle in der Straße Unterer Guldenberg nur noch ein paar Meter voneinander.

Ganz zur Freude der Kinder! Was diese bisher in ihrer eigenen Bauecke nachgebaut und konstruiert haben, kann nun live vor der Kindergartentür beobachtet werden. Zuzuschauen und das Gesehene im Spiel umzusetzen bereichert gerade das tägliche Freispiel in der Kindertagesstätte.

 

Für die Kinder steht fest: Hoffentlich ist die Baustelle noch lange da! Die Großen hingegen wünschen sich eine schnelle und baldige Wiederherstellung der Straße.

 

 

 

Konfirmation 2017

 

 

 

Sieben Jugendliche aus Stetten, Frohnstetten und Storzingen feierten am 7. Mai 2017 in der evangelischen Kirche in Stetten a.k.M. ihre Konfirmation.

 


 

Im Rahmen eines feierlichen Konfirmationsgottesdienstes, der von Pfarrer Andreas Bücklein aus Überlingen zelebriert, und vom Collegium Musicale Stetten a.k.M. musikalisch umrahmt wurde, erneuerten die Jugendlichen ihr Taufversprechen und empfingen Gottes Segen für ihren weiteren Lebensweg.

 


Unser Foto zeigt die Konfirmanden mit Pfarrer Andreas Bücklein: (vorne von links): Clara Sophie Tegtmeyer (Stetten), Chiara Stengel (Stetten), Julia Lorenz (Storzingen); hinten (von links): Daniel Reglin (Stetten), Marie Eppler (Frohnstetten), Maximilian Flegler (Storzingen) und Niclas Röttger (Frohnstetten)

 

gfe/Text und Bild: Gerd Feuerstein, Stetten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In eigener Sache:

Ev. Kirchengemeinde Stetten a.k.M. atmet auf:
 

neuer Pfarrer ab September 2017 am Ort

 

Es grenzt schon fast an ein Wunder - oder ist es doch die Fügung Gottes: Nachdem Stetten am kalten Markt im August 2016 seinen langjährigen Pfarrer Achim Brodback mit Familie nach Oppenau verabschiedet hat, wird bereits nach einem Jahr Vakanzzeit ein neuer Pfarrer in Stetten tätig werden.

 

Herr Uwe Reich-Kunkel wird gemeinsam mit seiner Frau Anja Kunkel, sie ist ebenfalls Pfarrerin, in das schöne und landschaftlich reizvoll gelegene Stetten am kalten Markt ziehen. Frau Kunkel wird die Pfarrersstelle in Meßkirch besetzen.

 

Stephan Spillecke, Kirchengemeinderat-Vorsitzender, freut sich sehr, so schnell einen durchaus kompetenten und sympathischen Pfarrer für Stetten gefunden zu haben. Es ist sehr oft der Fall, dass viele Pfarrersstellen erst mal über Jahre vakant bleiben. Umso besser für Stetten, bestätigte Herr Spillecke. Eine Kirchengemeinde braucht einen „Hirten“ der sie leitet und Gottes Wort predigt.

 

Herr Uwe Reich-Kunkel ist 50 Jahre alt und wohnt bisher in Meersburg. Er war über vierzehn Jahre Schulpfarrer an der Schule Schloss Salem. Zurzeit ist er dort noch als Leiter der Unterstufe Burg Hohenfels tätig. Nach so langer Tätigkeit im besonderen Umfeld Internat zieht es Pfarrer Reich-Kunkel nun in den Gemeindedienst.
Das Nebeneinanderliegen der Gemeinden Meßkirch und Stetten a.k.M. ermöglicht eine gemeinsame Lösung für das Pfarrehepaar. „In den ersten Gesprächen wurden wir mit großer Offenheit und Herzlichkeit empfangen. Die Menschen, die beiden Gemeinden und die Landschaft waren uns sofort sympathisch“, so Uwe Reich-Kunkel.

Der Ältestenrat war sich nach dem ersten Kennenlernen von Herrn Reich-Kunkel schnell einig, mit ihm die offene Pfarrersstelle zu besetzen.

 

Es folgten erste Begegnungen und Begehungen (des Pfarrhauses), Gremiensitzungen und schließlich das einstimmige positive Votum des Kirchengemeinderats in seiner Sitzung im November.

 

Die Pfarrwohnung wird bis zum Eintreffen der Familie Reich-Kunkel saniert und modernisiert. Im Herbst ist ein Einführungsgottesdienst geplant, in dem Herr Uwe Reich-Kunkel offiziell von Dekanin Klusmann in die Kirchengemeinde aufgenommen wird.

 

Der Kirchengemeinderat sowie die gesamte evangelische Kirchengemeinde freuen sich auf das Pfarrerehepaar und wünschen ihnen einen guten Start und Gottes Segen hier auf dem Heuberg.